22. Spieltag: SG Traktor Reinhardtsdorf - SG Schönfeld 3:0

Am 22. Spieltag stand in Reinhardtsdorf eine Begegnung an, die ebenso heiß war wie das hochsommerliche Wetter. Zu Gast war die SG Schönfeld, die nur 4 Zähler vor der SG Traktor auf Tabellenplatz 11 stand. Während jedoch die Hausherren in der Vorwoche in Heidenau eine Lehrstunde zum Thema Fussball erhielten und 6:0 nach Hause geschickt wurden, konnten die Schönfelder einen sensationellen 4:0 Sieg gegen Neustadt einfahren. Reinhardtsdorf startete dementsprechend tiefstehend, die Gäste nahmen erwartungsgemäß das Zepter in die Hand.  Viel Zählbares brachte die schönfelder Offensivabteilung jedoch nicht zustande, viele Pässen waren zu ungenau und die reinhardtsdorfer Abwehr stand überwiegend sicher. Im Spielaufbau leisteten sich die Hausherren jedoch zu viele Fehler, sodass in der Anfangsphase außer einem Sololauf von Schmittner nichts torgefährliches heraus kam. Allerdings offenbarte sich in dieser Situation bereits die Anfälligkeit der Gäste für Konterangriffe. In der 20. Spielminute hatte Schönfeld die erste Großchance, Augustin scheiterte jedoch am reinhardtsdorfer Schlussmann Stepan. Im direkten Gegenzug ein schnell ausgeführter und in die Spitze verlängerter Feistoß den Kapitän Heine erläuft und den gegnerischen Torwart im 1:1 souverän überwindet. 1:0 für die Gastgeber! Nur wenige Minuten später hatte Schönfeld nach Foulspiel im Strafraum die Chance per Straftstoß auszugleichen, doch wieder parierte Stepan stark. Das Spiel der Hausherren wurde nun etwas besser, die Angriffsbemühungen der Gäste einfallsloser. So kam Reinhardtsdorf bis zur Halbzeit noch zu zwei weiteren Großchancen durch Feske und Heine, ließ jedoch beide fahrlässig liegen.

In Hälfte zwei traute sich die Traktorelf mehr zu und spielte streckenweise sehenswerten Fussball. Jedoch fehlten mehrfach wenige Zentimeter zum Ausbau der Führung. In Spielminute 55 steckte Scharfe einen Pass durch die hochstehende Abwehrreihe des Gegners, wieder war es Heine der den Ball erlief und vom herauseilenden Torwart nur per Foulspiel gestoppt werden konnte. Die Konsequenz war bitter für Schönfeld aber eindeutig, Platzverweis. Die Gäste spielten wie gehabt weiter offensiv und kämpften beherzt um jeden Ball, scheiterten aber immer wieder an der Abwehr um Chris Schumann. In der Gästeabwehr hingegen machte sich die Unterzahl nun bemerkt. In der 66. Spielminute erkämpfte sich Lukas Lösel den Ball tief in der gegnerischen Hälfte und schob nach schönem Dribbling zum verdienten 2:0 ein. Die Gäste kämpften weiter, hatten jedoch kein Glück. Auf der anderen Seite entschärfte Ersatztorhüter Friebel noch zwei Großchancen, bis Tom Fischer in der 88. Minute mit dem 3:0 schließlich den Sack zumachte. Der Sieg für Reinhardtsdorf ging in Ordnung und ist der Lohn für eine kämpferisch starke Mnnschaftsleistung. Vor allem Jungtalent Lukas Lösel muss für sein starkes Spiel hervorgehoben werden und darf sich mit Recht als Matchwinner fühlen.

Ein weiteres Lob gilt dem Schiri-Gespann um Patrick Börnert, was eine nahezu fehlerfreie Partie auf beiden Seiten ablieferte.

Zum genießen gibt's die Tore hier nochmal in der Videozusammenfassung:

https://www.youtube.com/watch?v=5ScQDCuYmJc&feature=youtu.be

Zurück