5. Spieltag SG Traktor Reinhardtsdorf - SG Wurgwitz 2:1

Am 5. Spieltag der Kreisoberliga empfing Reinhardtsdorf die SG Wurgwitz. Nachdem man in der Vorwoche in Gorknitz gehörig Prügel einstecken musste, sollten nun wieder Punkte her. Die Personalsituation war gut, dennoch galt es die Gäste nicht zu unterschätzen. Das Spiel begann zögerlich auf beiden Seiten, nach und nach nahmen die Hausherren jedoch das Heft in die Hand. Nach 10 Minuten verletzte sich der zuletzt so starke Florian Katzschner im Zweikampf schwer und wird für den Rest die Hinruunde ausfallen. Die Mannschaft schluckte diese bittere Pille jedoch runter und machte Druck nach vorn. Bereits nach einer viertel Stunde hätte es 1:0 stehen können, nachdem Tom Fischer vor dem Gästetor freigespielt wurde aber den Ball nicht richtig erwischte. Kurz später kam Tom Feske nach starker Vorarbeit von Lukas Lösel aus 16m zum Abschluss, verzog jedoch auch. In Spielminute 37. Hämmerte Moritz Ehrlich dann schließlich einen Freistoß ins kurze Eck und stellte die längst überfällige 1:0 Führung her.

Zu Beginn der zweiten Hälfte lud man die Gäste regelrecht zum Ausgleich ein, hatte jedoch Glück, der wurgwitzer Oldenburg köpfte aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Nach einigen Minuten stabilisierte sich die Traktorelf wieder in der Defensive. Abgesehen von einigen wenigen Spielzügen blieb das Spiel jedoch zerfahren und geprägt von Foulspielen. Die Gastgeber ließen wieder einige gute Torgelegenheiten liegen, bis schließlich Jens Herrmann von Moritz Ehrlich in die Spitze geschickt wurde und den Ball sicher im wurgwitzer Tor unterbrachte. Trotz 2:0 Rückstand gaben sich die Gäste nicht auf und kämpften weiter. Reinhardtsdorf hätte die Führung noch auf 3:0 ausbauen können und müssen, an diesem Tag fehlte jedoch das nötige Quäntchen Glück. Stattdessen leistete man sich kurz vor Schluss noch einen Schnitzer in der Abwehr, woraufhin die Gäste auf 2:1 verkürzten.

Am Ende kann die SG Traktor einen wichtigen Sieg verbuchen, der auf Grund der Verletzung von Katzschner jedoch einen bitteren Beigeschmack behält.

Zurück